Treffen am 11.3.2010

Donnerstag, 11. März, 19.00 Uhr
Michael Bachhofer, Martin Wildenberg (Wien):
Fuzzy Cognitive Mapping (FCM)
Eine Fuzzy Cognitive Map ist ein semi-qualitatives Systemmodell, welches auf der Graphentheorie sowie auf Fuzzy Logic basiert und kausale Zusammenhänge in Form eines Netzwerks zeigt. Die Methode wurde 1986 von Bart Kosko entwickelt, um kognitive Modelle oder Karten mathematisch berechnen zu können und Simulationen laufen zu lassen, welche als Resultate Trends zeigen.
Besonders geeignet scheint FCM für die Modellierung biologischer bzw. natürlicher Systeme, die sich eher mit Fuzzy Logic als mit bivalenter Logik beschreiben lassen, weil die meisten natürlichen Phänomene graduell sind.
Die Vortragenden sind Mitbegründer des Projekts „FCMapper“, zu dem sich Informationen unter www.FCMappers.net finden.

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 498.450 bad guys.